Cheesy Zucchini Quinoa

Für mich ist eine Mahlzeit erst dann perfekt, wenn ich sie mit angezogenen Knien aus einer Trog-ähnlichen Schüssel essen kann. Ernährungsmediziner, Yogis und Agni-Freunde der ganzen Welt schreien hier naturgemäß auf, weil doch Essen etwas sein sollte, dass man bei Tisch, still und reflektierend tun sollte, aber ich kann mir nicht helfen. Ich liebe mein Trog-essen :) und möchte euch daher heute eines meiner liebsten Gerichte aus der Kategorie präsentieren.

Zutaten:

  • Quinoa
  • Zuchini
  • Frühlinszwiebel und Knoblauch (Menge je nach Geschmack)
  • Eine Menge frischer Kräuter (z.B. Dille, Koriander, Schnittlauch, Basilikum, Dille)
  • Käse, gerieben (ich persönlich liebe Cheddar – je buttriger der Geschmack, desto köstlicher)
  • 1 El Topfen
  • Saft einer halben Limette
  • etwas Gemüsesuppe, SojaCuisine (oder auch jede andere Kochcreme), Salz und sonstige Gewürze, die man gerne hat

Zuerst Quinoa in Gemüsesuppe kochen.

Während es so vor sich hin köchelt, schält und schnippselt man Frühlingszwiebel, Knoblauch und Zuchini in die gewünschte Größe oder Form.

In einer mittelgroßen Pfanne Ghee, Rapsöl oder auch jedes andere hitzebeständige Öl erwärmen und dann das Gemüse langsam anbräunen. Nicht zu hoch mit der Temperatur gehen! Wir wollen das Gemüse nicht „zerbraten“.

Vorsichtig eine kleine Menge Wasser, den Limettensaft und SojaCuisine (um es cremiger zu machen) hinzugeben und es köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft und das Zuchinigemüse weich ist.

Das Ganze anschließend zum fertig gekochten Quinoa geben und vermischen.

Nun fehlt noch Käse, Topfen (natürlich kann man hier auch Rahm, Jogurt oder überhaupt eine pflanzliche Variante verwenden), massig Kräuter und Salz.

Alles richtig gut verrühren, bis der Käse Fäden zieht und der Topfen gut vermischt ist.

Ich hoffe, es schmeckt euch!